Hochschwangere Frau vor Flammen gerettet

Im Uni-Viertel

Hochschwangere Frau vor Flammen gerettet

Brandalarm gab es in der Nacht auf Sonntag in der Grazer Rechbauerstraße. Die Mülltonnen im Keller eines Mehrparteienhauses fingen Feuer. Innerhalb kurzer Zeit war das Stiegenhaus vollkommen verraucht. Enrico Radaelli, Sprecher der Feuerwehr Graz, erklärt: „Es handelte sich um einen Altbau ohne Brandabschnitte. Dadurch konnte sich der Rauch ungehindert bis in den vierten Stock ausbreiten.“

Rascher Einsatz
Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr, die Feuerwache Dietrichsteinplatz befindet sich praktisch um die Ecke, wurde aber Schlimmeres verhindert. Atemschutztrupps konnten die Flammen schnell löschen und somit ein Übergreifen auf die benachbarten Kellerabteile verhindern. Der Einsatz von Hochdrucklüftern führte auch dazu, dass das Stiegenhaus innerhalb weniger Minuten wieder rauchfrei war. Die Bewohner mussten deshalb nicht evakuiert werden, berichtet Radaelli.

Schwangere Frau
Eine hochschwangere Frau wurde aber von den Feuerwehrmännern beruhigt und zur Sicherheit ins Landeskrankenhaus Graz gebracht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro. Über die Brandursache kann noch nichts Konkretes gesagt werden. Die Polizei ermittelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen