In Schlangenlinien mit 40km/h auf A2 unterwegs

Müdigkeit

© dpa

In Schlangenlinien mit 40km/h auf A2 unterwegs

Wegen Müdigkeit ist ein italienischer Autolenker mit 40 km/h auf der Südautobahn (A2) in der Steiermark in der Nacht auf Freitag in Schlangenlinien unterwegs gewesen. Als die Polizei das Fahrzeug und den Lenker kontrollieren wollte, sind der Mann und die Beifahrerin laut Sicherheitsdirektion ausgerastet und haben die Beamten beschimpft. Die beiden wurden vorübergehend festgenommen, durften aber nach einer Sicherheitsleistung und einer Anzeige weiterfahren.

Gegen 22.40 Uhr fiel der Besatzung einer Streife der Autobahnpolizei Hartberg im Gemeindegebiet Sebersdorf in Fahrtrichtung Graz ein italienischer Pkw mit drei Insassen auf. Der Lenker wechselte - trotz regen Fahrzeugverkehrs - immer wieder vom Pannen- auf den ersten Fahrstreifen. Mit Blaulicht und Folgetonhorn überholte die Streife das Fahrzeug und wollten es anhalten. Der Lenker ignorierte vorerst die Zeichen und konnte erst nach einer längeren Fahrstrecke gestoppt werden.

Als die uniformierten Polizisten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen wollten, wurden sie von dem 67-jährigem Italiener lautstark beschimpft. Die Beifahrerin, ein 48-jährige Rumänin, bedachte die Exekutive mit diversen obszönen Gesten. Nur die auf dem Rücksitz befindliche 36-jährige Rumänin verhielt sich ruhig. Da im Auto zahlreiche leere Bierdosen und Spirituosenflaschen lagen, wurde der Lenker zum Alkotest aufgefordert. Da sich beide weigerten, auszusteigen, wurden sie mit Unterstützung weiterer Streifen vorläufig festgenommen. Der Alkotest beim Fahrer verlief negativ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen