Sonderthema:
Kleinkind in Swimminpool ertrunken

Tragischer Unfall

© DPA

Kleinkind in Swimminpool ertrunken

In einem unbeobachteten Augenblick ist Samstagnachmittag ein eineinhalb Jahre altes Mädchen in Aigen im Ennstal (Bezrik Liezen) in ein Swimmingpool gestürzt und ertrunken. Die Eltern hatten sich in Sichtweite im Wohnzimmer des Einfamilienhauses aufgehalten und das Unglück zu spät bemerkt.

Die kleine Amelie hatte gegen 17.00 Uhr im Garten gespielt, die Eltern saßen mit Verwandten, die auf Besuch waren, im Wohnzimmer. Gerade in der kurzen Zeitspanne, als das Kleinkind die Leiter zum Pool hinaufkletterte und ins knapp einen Meter tiefe Wasser fiel, hatte es offenbar niemand im Blickwinkel gehabt. Als die Erwachsenen das Verschwinden des Kindes bemerkten, war es zu spät: Einer der Verwandten, der das leblos im Pool treibende Mädchen als erster entdeckte, hob es aus dem Wasser und begann sofort mit Reanimationsversuchen.

Ein Rot-Kreuz-Team war rasch zur Stelle, doch die Kleine starb im Rettungshubschrauber, der es ins LKH Leoben bringen sollte. Die Eltern erlitten einen Schock und wurden vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen