Lkw-Fahrer von Eisenbehälter erschlagen

Arbeitsunfall

 

Lkw-Fahrer von Eisenbehälter erschlagen

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es am Montag bei Magna Presstech in Krottendorf bei Weiz gekommen: Ein Lkw-Lenker wurde nach Angaben der Polizei bei der Entladung seines Schwerfahrzeugs von einem Eisenbehälter getroffen, der von einem Gabelstapler gefallen war.

Sicherung nicht richtig angebracht
Der Unfall passierte am Vormittag bei einem routinemäßigen Arbeitsvorgang: Bevor die kleinen Container mit Pressteilen verladen werden, müssen die leeren, je rund 120 Kilogramm schweren Eisenbehälter mittels Hubstapler vom Lkw abgeladen werden. Die Polizei vermutet, dass der 61-jährige Lkw-Fahrer aus Linz-Land dabei die Sicherung der von vier übereinandergestapelten Behältern nicht richtig angebracht hat. Jedenfalls spannte sich der Gurt, als der Staplerfahrer retour fuhr, und die Gebinde kippten seitlich von der Hubgabel.

Der Lkw-Fahrer, der im Gefahrenbereich gestanden war, wurde von einem der stürzenden Behälter am Kopf getroffen und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen