Luxus-Autos um 1. Mio. Euro gestohlen

Steiermark

Luxus-Autos um 1. Mio. Euro gestohlen

Tatort Südautobahn (A 2) Richtung Tschechien – die ideale Route, um gestohlene Wagen zu überführen, dachten sich drei international agierende Automafia-Banden. Doch da hatten sie nicht mit der Polizeiinspektion Ilz-AGM gerechnet. Den Beamten, die u. a. auf Kfz-Verschiebungen und Dokumentenfälschungen spezialisiert sind, gingen die ersten zwei Täter bereits Ende 2012 ins Netz.

Nach Banden-Kopf (46) wird noch gefahndet
Seitdem ermittelte die Ilz-AGM gegen die international agierenden Autoschieber und forschte insgesamt drei Banden aus: eine deutsch-türkische, eine tschechische und eine bulgarische. Von den 18 Tätern konnten bereits elf festgenommen werden. Insgesamt 23 Pkws der Mittel- und Luxus-Klasse waren verschoben worden. Gesamtwert: mehr als 1 Million Euro.

Derzeit wird nach dem letzten der drei Anführer gefahndet. Der 46-jährige Mazedonier ist im Raum Wien unter seinem falschem Namen „Dariusz Wozniak“ bekannt, verwendet ständig neue Identitäten und Dokumente. Hinweise bitte an die 059133-6224 oder -60 3333.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen