Mädchen-Bande in Graz ausgeforscht

Brutale Gang

© ALL

Mädchen-Bande in Graz ausgeforscht

Es war ein brutaler Überfall, der sich Anfang November am Grazer Jakominiplatz ereignete. Zwei Jugendliche wurden von einer fünfköpfigen Mädchenbande verprügelt und beraubt – ÖSTERREICH berichtete. Jetzt hat die Polizei alle Täterinnen ausgeforscht. Zwei Mädchen wurden festgenommen, sie wollten einem der Opfer eine „Abreibung“ verpassen.

Am Abend des 6. November trafen die beiden Opfer – die schwangere Brasilianerin Rebeica M. (17) und die Rumänin Nevena K. (14) am Jakominiplatz auf die Mädchenbande. Die Täterinnen zwangen Rebeica M. und Nevena K., sich hinzuknien – dann wurden die beiden geschlagen und getreten und mussten Handys und Bargeld herausgeben. Bevor die Angreiferinnen flüchteten, drohten sie ihren verletzten Opfern, sie umzubringen, sollten sie die Polizei verständigen.

Bandenchefin
Nun konnten die Angreiferinnen ausgeforscht werden. Die beiden Haupttäterinnen, eine 18-jährige, aus dem Kosovo stammende Österreicherin, sowie eine 14-jährige Grazerin wurden festgenommen. Die übrigen Mädchen – sie sind 15, 16 und 17 Jahre alt – wurden auf freiem Fuß angezeigt. Als Motiv für den Überfall gaben die Täterinnen an, dass sie Rebeica M. eine „Abreibung“ verpassen wollten. Die Brasilianerin habe einige Wochen zuvor Probleme mit der 18-jährigen Bandenchefin gehabt, heißt es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen