Mähdrescher kracht gegen Zug

Toter bei Hartberg

Mähdrescher kracht gegen Zug

Auf einer nicht technisch gesicherten Eisenbahnkreuzung der Thermenbahn in der Oststeiermark ist es Mittwochnachmittag zu einer Kollision zwischen einer Triebwagengarnitur und einem Mähdrescher gekommen. Der Lenker der Erntemaschine wurde dabei tödlich verletzt, Lokführer und Passagiere blieben unverletzt.

Zug übersehen
Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13.30 Uhr auf einer Gemeindestraße in St. Johann in der Haide (Bezirk Hartberg): Der 69-jährige Lenker des Mähdreschers war in die mit Andreaskreuz und Stopptafel gesicherte Kreuzung eingefahren und dabei - vermutlich weil er von der Sonne geblendet wurde - den Regionalzug der Strecke Friedberg - Fehring übersehen. Auch das Pfeifsignal hatte der Mann aufgrund seines Gehörschutzes offenbar nicht gehört.

Beim Zusammenprall erlitt der 69-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Strecke Friedberg - Fehring musste für die Zeit der Bergung gesperrt werden, die ÖBB richteten einen Schienenersatzverkehr ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen