Mann starb nach Sturz aus fahrendem Zug

Steiermark

© EPA

Mann starb nach Sturz aus fahrendem Zug

Jener 72-jährige Pensionist, der vor einer Woche im Bahnhof Knittelfeld aus einem fahrenden Zug gestürzt war, ist am Montag im Krankenhaus verstorben. Die Ärzte konnten den Mann wegen der Schwere seiner Kopfverletzungen nicht retten.

Der Obersteirer hatte am Mittwoch seiner Nichte und seiner Enkelin geholfen, das Gepäck in den Zug zu bringen. Als der Waggon sich in Bewegung setzte, sprang der 72-Jährige noch rasch hinaus. Dabei stürzte er so unglücklich, dass er sich u.a. Serienrippenbrüche sowie eine Gehirnblutung zuzog. Der Lokführer eines einfahrenden Zuges sah den Verletzten auf einem Bahnsteig liegen und alarmierte die Rettung. Diese brachte den Pensionisten auf die Intensivstation des LKH Judenburg, wo der Obersteirer schließlich seinen Verletzungen erlag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen