Maskierter Mann überfiel Bank

Auf der Flucht

© SID Steiermark

Maskierter Mann überfiel Bank

Es war kurz vor elf Uhr vormittags, als ein bewaffneter und maskierter Mann die Raiffeisenbank in St. Georgen/Stiefing (Bezirk Leibnitz) betrat. Der Unbekannte bedrohte die Bankangestellte mit einer Pistole und forderte mit ausländischem Akzent: „Alles Geld her!“ Der Räuber wartete aber nicht ab, bis die Frau reagierte. Sondern bediente sich gleich selbst an der Kasse. Er nahm Bargeld in noch unbekannter Höhe an sich und steckte die Beute in einen weißen Plastiksack.

Dann rannte der Täter aus der Bank – vor dem Gebäude riss er sich seine Maske, eine dunkle Wollhaube mit Sehschlitzen, vom Kopf und flüchtete in Richtung Wald weiter. Zum Zeitpunkt der Tat hatte sich außer der Angestellten auch eine Kundin in der Bank aufgehalten. Beide blieben unverletzt.

Gummihandschuhe
Der Räuber wurde von einer Überwachungskamera gefilmt. Der Mann ist 170 bis 175 Zentimeter groß, von mittlerer Statur und hat blonde Haare. Bei der Tat trug er neben der Haube auch gelbe Gummihandschuhe, einen schwarzen Sweater und darunter ein rotes T-Shirt sowie schwarze oder dunkelblaue Jeans und weiße Turnschuhe mit bronzenen Streifen.

Nach dem Täter wurde eine Großfahndung eingeleitet. Obwohl mehrere Polizeistreifen, Hunde und ein Hubschrauber eingesetzt wurden, fehlte von dem Bankräuber vorerst jede Spur.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen