Melanie fand ihre tote Mami

Bruck/Mur

Melanie fand ihre tote Mami

Diese schreckliche Entdeckung wird die kleine Melanie nie wieder vergessen können. Als die Achtjährige am Samstag gegen elf Uhr ihre Mama wecken wollte, wachte diese nicht auf. Das Mädchen schrie nach seinem Vater (53), der sofort die Rettungskräfte verständigte. Doch auch der Notarzt konnte Sabine S. nicht mehr helfen. Die 41-Jährige Wienerin war bereits tot. Eine Obduktion ergab, dass die Frau an einer Hirnschwellung starb, herbeigeführt durch einen tödlichen Cocktail aus Suchtgift und Medikamenten.

„Sabine S. befand sich in einem Substitutionsprogramm“, berichtet ein Ermittler der Polizei. Sie dürfte den gefährlichen Mix in der Nacht zu sich genommen haben, als ihr Ex-Mann in der Arbeit war und ihre beiden Kinder schliefen.

S., die eigentlich in Wien lebte, war zu Besuch in Bruck an der Mur. Dort leben ihr Ex-Mann und die beiden Kindern Melanie (8) und Christoph (17). „Es ist furchtbar. Ein tragisches Unglück“, schüttelt ein Ermittler den Kopf. Die Familie, sie lebt in einer kleinen Wohnung in Bruck, ist in der Nachbarschaft durchwegs bekannt und beliebt. „Der Vater ist Taxifahrer, die Kinder sind gut erzogen“, heißt es. Und auch die Polizei bestätigt: „Es ist das nicht einer der Fälle, in denen die ganze Familie im Drogensumpf versinkt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen