Mit 4,5 Tonnen-Hubstapler auf Zerstörungs-Tour

Steiermark

© APA

Mit 4,5 Tonnen-Hubstapler auf Zerstörungs-Tour

Ein unbekannter Mann hat Sonntagabend im steirischen Werndorf (Bezirk Graz-Umgebung) einen Hubstapler vom Gelände eines Transportunternehmers entwendet und war mit diesem drei Kilometer auf der Bundesstraße in Richtung Kalsdorf unterwegs. Dabei verursachte er einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro, teilte die Polizei Kalsdorf am Montag mit. Der Fahrer ist flüchtig.

Hubstapler entwendet
Der Unbekannte drang über einen Zaun in das Gelände eines Transportunternehmers ein, fand dort den Schlüssel eines 4,5 Tonnen schweren Hubstaplers und startete das Fahrzeug. Danach durchbrach der Mann ein geschlossenes Einfahrtstor aus Eisen, welches einige hundert Meter weiter auf der Fahrbahn liegen blieb, wie die Polizei beschrieb.

Drei Oldtimer beschädigt
Die nächste Station der Zerstörungstour war ein Oldtimerclub, wo der Täter die Absperrung zum Firmenparkplatz durchbrach und drei Oldtimer beschädigte. Danach setzte er seine Fahrt auf der B67 fort. In Kalsdorf gelang es Zeugen, den Lenker bis zum Eintreffen der Polizei am Weiterfahren zu hindern. Als der Unbekannte die Funkstreife sah, nahm er den Hubstapler erneut in Betrieb. Am Ende einer Sackgasse musste er seine Fahrt endgültig beenden, konnte jedoch in ein Maisfeld flüchten.

Der Unbekannte hat durch die Fahrt einen bisher ermittelten Schaden von rund 20.000 Euro verursacht, wobei die sicherlich beträchtliche Höhe des Schadens an den Oldtimern noch nicht eingerechnet ist. Das Motiv des Mannes, der nach Angaben der Polizei während seiner zerstörerischen Tour kein Wort sprach, ist unklar. Laut Personenbeschreibung ist er zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat brünettes Haar. Bekleidet sei er mit einem weißen T-Shirt und einer roten Hose gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen