Mutter und Tochter bei Autounfall verletzt

Steiermark

Mutter und Tochter bei Autounfall verletzt

Eine Oststeirerin und ihr zweijähriges Kind sind am Mittwoch nach einem Unfall mit ihrem Auto in einen Bach gestürzt und verletzt worden. Die Mutter war bei einer Kreuzung links abgebogen, doch ein nachkommender Autofahrer wollte im selben Moment einen Lkw und die Frau überholen. Es kam zur Kollision. Mutter und Tochter konnten das Spital nach ambulanter Versorgung wieder verlassen.

Die 27-Jährige fuhr gegen 14.00 Uhr auf der B64, der Rechberg Straße, von Passail kommend in Richtung Rechberg (Bezirk Weiz), teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ihre Tochter hatte sie auf der Rückbank im Kindersitz mit. Beim Abbiegen wurde sie aber vom nachkommenden 51-jährigen Lenker erfasst und über eine Böschung in den Moderbach geschoben. Die Mutter konnte sich selbst befreien und zusammen mit dem 51-Jährigen die Tochter aus dem Kindersitz retten. Mutter und Kind kamen ins LKH Weiz. Der Unfalllenker und seine mitfahrende Ehefrau blieben unverletzt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen