Sonderthema:
Nacktbaden beschäftigt die BH

Gleisdorf

© FPÖ

Nacktbaden beschäftigt die BH

Dass ausgerechnet der blaue Vize-Bürgermeister Fritz Aigner mit Anrainern gegen ein angebliches Übermaß an nackter Haut im Badeteich einer Nachbarsfamilie vorgeht, hat über Gleisdorfs Grenzen für Schmunzeln gesorgt. Nun ist der Fall bei der Weizer Bezirkshauptmannschaft gelandet: Und diese hat nach den Nacktbadern vergangenen Freitag auch Aigner zum Aufreger befragt.

Sichtschutz gefordert
Dabei waren pikante Fotos, die der Politiker von Nachbars Teich nicht geschossen haben will, kein Thema, betont der Freiheitliche. Nicht er, sondern die Nacktbader hätten von Aigner und Nachbarn Fotos geschossen. So oder so: „Von meinem Grundstück sehe ich eh nicht so viel, da ist eine Hecke“, sagt der Blaue. Und weiter: „Das Problem mit der Sicht haben eigentlich meine Anwohner. Sie haben keinen Sichtschutz – und hier sehen auch Kinder zu.“ Fazit: Die freizügigen Nachbarn „sollen einen Sichtschutz bauen“. Ob das die Bezirksbehörde auch so sieht, steht noch nicht fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen