Sonderthema:
Nase abgeschnitten - brutale Tat geklärt

Täter identifiziert

© APA

Nase abgeschnitten - brutale Tat geklärt

Jene brutale Körperverletzung, bei der am vergangenen Sonntag einem Gast eines Grazer Nachtlokals die Nase abgeschnitten worden war, ist geklärt. Wie die Grazer Polizei bekanntgab, wurde am Dienstagnachmittag ein dringend tatverdächtiger tunesischer Staatsbürger festgenommen. Bei einer Gegenüberstellung wurde er vom afghanischen Opfer identifiziert.

Mit Bierflasche attackiert
Der Vorfall hatte sich Sonntag früh in einem Nebenraum eines Lokals in der Grazbachgasse abgespielt: Ein 39-jähriger afghanischer Staatsbürger war von einem ihm unbekannten Mann mit einer abgeschlagenen Bierflasche attackiert worden. Das Opfer wurde von der Kellnerin mit abgetrennter Nase und durchtrennter Lippe blutüberströmt bewusstlos in der Toilette aufgefunden. Wäre nicht rasch Hilfe erfolgt, wäre das Opfer vermutlich verblutet.

Habe sich bedrängt gefühlt
Im Zuge der Zeugeneinvernahmen fiel der Verdacht auf einen 25-jährigen Tunesier. Dieser war nach der Tat verschwunden, später aber mit einem blutverschmierten Hemd zurückgekehrt, was auch von Gästen bemerkt worden war. Am Dienstagnachmittag wurde der mutmaßliche Täter festgenommen: Nach anfänglichem Leugnen wurde er bei einer Gegenüberstellung vom Verletzten identifiziert und gestand die Tat. Er habe sich im "Automatenstüberl" von dem Kontrahenten bedrängt gefühlt, gab er als Motiv an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen