PKW krachte ungebremst in fahrenden Zug

Lenker unverletzt

© EPA

PKW krachte ungebremst in fahrenden Zug

Der Mann aus dem obersteirischen Bezirk Leoben war kurz vor 19.00 Uhr auf der Landstraße L435 unterwegs. Wegen hoch neben der Bahntrasse auf einem Acker wachsenden Maispflanzen dürfte der Mann den kommenden Zug nicht wahrgenommen haben. Obwohl die Kreuzung durch Andreaskreuze und eine Stopptafel gekennzeichnet ist, fuhr der Mann ohne abzubremsen weiter. Im selben Augenblick wie der Pkw passierte auch der Zug die Bahnübersetzung. Das Auto krachte in die Seite des Zuges und wurde zurückgestoßen.

Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Nachdem er die Polizei verständigt hatte, wurde der Zug im Bahnhof Fehring genauer untersucht. Außer einigen leichten Beschädigungen an der Seite der Lok - und dem Kennzeichen des Obersteirers - wurde aber nichts gefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen