Politiker-Mord aus Rache

Amoklauf in Hofstätten

Politiker-Mord aus Rache

Wie die Behörden gegenüber ÖSTERREICH am Sonntag bestätigten, hatten Janina (Name geändert), die 21-jährige Tochter von Josef K., und eine weitere junge Frau den späteren Todesschützen Günter A. wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung angezeigt. Der geschiedene Security-Mitarbeiter sah sich indes als Opfer einer Verschwörung seiner beiden Ex-Freundinnen, die sich abgesprochen und ihn angezeigt hätten, um ihn zu vernichten.

Facebook-Foto war dann die Initialzündung
Der Muskelmann Günter A., der die jungen Frauen über seinen früheren Job als Türsteher kennengelernt hatte, wurde zu 30 Monaten Gefängnis verurteilt. 20 Monate davon bedingt, zehn Monate hätte er absitzen müssen. Das wollte der 45-Jährige auf keinen Fall hinnehmen und bekämpfte das Urteil bis zum Obersten Gerichtshof. Als der OGH seine Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde abwies und dem Steirer ein entsprechendes Schriftstück zugestellt wurde, reifte in ihm der Racheplan.

Als Janina dann noch dazu am Mittwoch auf Facebook die frische Liebe zu einem gleichaltrigen Lover mit trautem Foto postete, drehte Günter A. endgültig durch.
Wutentbrannt fuhr er am Donnerstagnachmittag von Fürstenfeld nach Hofstätten an der Raab. Mit einer Glock 17 im Anschlag suchte er seine Ex, die allerdings noch arbeitete – der neue Freund und Janinas siebenjährige Schwester konnten sich im Badezimmer verschanzen. Schließlich musste der Vater der 21-Jährigen mit seinem Leben für den aufgestauten Hass des Angreifers büßen. Günter A. erschoss zuerst ihn, dann sich selbst.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen