Polizei schnappte rumänische Bande

Bande gefasst

© TZ Österreich Niesner

Polizei schnappte rumänische Bande

Ein kriminelles rumänisches Trio ging am Wochenende der Exekutive ins Netz. Die freche Bande reiste zwischen 12. und 16. Jänner quer durch Österreich und beging dabei mehrere Diebstähle und Zechprellereien.

Benzindiebstahl
„Von 12. auf 13. Jänner tankten die Rumänen bei einer Raststation in St. Pankraz in Oberösterreich“, seufzt ein Polizeibeamter. Doch anstatt zu bezahlen, rasten die Drei Richtung Italien davon. Dort wollten sie eigentlich zwei Fahrzeuge erwerben. „Zu dem Kauf kam es allerdings nicht“, so die Exekutive.

Auf ihrer Rückreise am 16. Jänner klickten für die frechen Diebe dann die Handschellen. „In der Nacht auf Samstag machte das Trio bei der Autobahnraststation Landzeit-Kaiserwald bei Graz Halt“, berichtet ein Ermittler. Dort konsumierten die Rumänen Getränke und stahlen im Shop Waren, bevor sie unbemerkt ihre Reise Richtung Ungarn fortsetzten.

Verhaftet
„In Fürstenfeld legten die Kriminellen einen weiteren Stopp auf ihrer Diebestour ein“, erzählt ein Polizist. Sie suchten zwei Bekleidungsgeschäfte auf. Und auch diesmal flüchteten sie mit reicher Beute: „Die Kerle klauten Kleidung und Schmuckstücke“, sagt ein Beamter. Erwischt wurde das Trio bei einem weiteren Beutezug in einem Drogeriegeschäft in Fürstenfeld. „Die Bande löste Alarm aus. So kamen wir schließlich auf ihre Spur“, so ein Fahnder. Folge: Die Rumänen wurden von der Polizei Fürstenfeld festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen