Prostituierter in Bordell überfallen

Steiermark

Prostituierter in Bordell überfallen

Keinen Erfolg hatte ein 20-jähriger weißrussischer Staatsbürger, als er in Graz einen Prostituierten in dessen Wohnung mit einem Messer bedrohte und ihn berauben wollte: Das 24-jährige Opfer ließ den Angreifer mit einem gezielten Tritt zu Boden gehen. Nach kurzer Flucht wurde der verhinderte Räuber anschließend von der Polizei festgenommen.

Der Überfall ereignete sich am Montag gegen 10.30 Uhr in einem behördlich genehmigten bordellähnlichen Betrieb in Graz-Lend, erklärte ein Beamter des Kriminalreferats der APA. Der 20-Jährige aus Belarus betrat das Zimmer seines Opfers und zog sofort ein Messer mit einer zehn Zentimeter langen Klinge. Er richtete seine Waffe gegen den Kehlkopf des Gegenübers und fragte drohend: "Hast du Geld oder hast du kein Geld?". Sein Gegenüber ließ sich aber nicht einschüchtern: Der 24-Jährige erfasste die Hand des Täters und trat gleichzeitig gegen dessen Unterschenkel, worauf der Angreifer zu Boden stürzte.

Dem verhinderten Räuber gelang zwar noch die Flucht, er wurde aber zehn Minuten später von den alarmierten Exekutivbeamten in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Der Mann wurde nach den Einvernahmen in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen