Raucher-Sheriffs lassen Graz rotieren

102 Anzeigen

© buenos dias

Raucher-Sheriffs lassen Graz rotieren

Mit dem Ressortwechsel im VP-Team ist neuerdings Bürgermeister Siegfried Nagl für die Rauchverbot-Kontrollen zuständig. Seine erste Feuerprobe ist am Dienstag, wenn die Initiative „Rauchfreie Gaststätten in Österreich“ im Grazer Rathaus aufmarschiert.

Drei Dutzend Sheriffs
Im Gepäck haben die Aktivisten zahlreiche Anzeigen. „Drei Dutzend Personen haben in der letzten Zeit steirische Lokale überprüft“, erklärt der „Rauchfrei“-Sprecher Dietmar Erlacher. Das Ergebnis: Es qualmt vielerorts trotz Verboten. „Die genaue Anzahl weiß ich noch nicht, aber es sind viele.“

Übergriff
In einem Einkaufszentrum sei es während einer Überprüfung gar zu einem Übergriff gekommen. Von einer Anzeige werde allerdings abgesehen. Dass die Trefferquote der Initiative hoch ist, beweist das Beispiel Innsbruck: Für 236 der 248 kontrollierten Gaststätten hagelte es Anzeigen.

43 Wirte abgestraft
Laut Büro Nagl lagen bis Montag 102 Anzeigen vor. 43 Wirte wurden bisher abgestraft. Nachsatz: „Seit ein paar Wochen ist es auffallend ruhig.“ Das dürfte sich am Dienstag ändern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen