Schladming: Großbrand verwüstet Hotel

Gebäude evakuiert

Schladming: Großbrand verwüstet Hotel

Ein Hotel im obersteirischen Schladming ist in der Nacht auf Mittwoch in Brand geraten, ein Großteil des Gebäudes wurde trotz raschen Eingreifens von elf Feuerwehren vernichtet.

Diashow Feuerinferno: Hotelbrand in Schladming

Die Gäste konnten gerettet werden

Ein Hotel im obersteirischen Schladming ist in der Nacht auf Mittwoch, 15. Juni 2011, in Brand geraten.

Die Gäste konnten gerettet werden

Dabei wurde ein Großteil des Gebäudes trotz des raschen Eingreifens von elf Feuerwehren vernichtet.

Die Gäste konnten gerettet werden

Die Ursache für das Feuer ist noch unbekannt.Das Besitzer-Ehepaar ist im Spital.

1 / 3


Großeinsatz für die Feuerwehren
Um 3.46 Uhr wurde die Bezirkszentrale in Liezen über Notruf alarmiert, diese wiederum setzte die Feuerwehr Schladming in Marsch. Bereits auf der Anfahrt gab der Einsatzleiter Abschnittsalarm, nachdem klar geworden war, dass beim in Flammen stehenden Hotel in der Oberen Klaus nordöstlich vom Ortszentrum Schladming keine Löschwasserentnahmestellen zur Verfügung standen. Zum Zusammenschluss der mehrere Kilometer langen Zubringerleitungen von der Enns war daher eine größere Anzahl von Löschfahrzeugen notwendig.

Die westliche Hälfte des Hotelkomplexes stand zu dem Zeitpunkt bereits in Vollbrand, Menschen befanden sich aber nicht mehr im Gebäude. Bis zur Herstellung der Leitung von der Enns waren mehrere Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr für die Wasserversorgung im Einsatz. Die rund 150 Florianis gingen gegen den Brand mit einem Wasserwerfer vor und drangen unter schwerem Atemschutz in das verqualmte Haus ein.

Ein Großteil des Hotels fiel dennoch den Flammen zum Opfer. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte aber in dem über vier Stunden dauernden Einsatz verhindert werden.

Besitzer im Spital
Der 63-jährige Besitzer des Schladminger Hotels sowie seine 64-jährige Ehefrau mussten zur Beobachtung in das Diakonissenkrankenhaus Schladming eingeliefert werden. Sie könnten eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten haben. Der Mann hatte in den Morgenstunden den Brand wahr genommen und Alarm geschlagen. Alle fünf einquartierten Gäste konnten dagegen unverletzt das Gebäude verlassen und wurden vom Roten Kreuz Schladming in ein anderes Hotel umquartiert.

Die Ursache für die Flammen ist weiterhin ungeklärt. Die Ermittler von Polizei und Feuerwehr haben ihre Arbeit aufgenommen. Auch der Schaden kann bisher nicht abgeschätzt werden, hieß es seitens der Sicherheitsdirektion Steiermark.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten