Schock auf A9 - Mann mehrmals überfahren

Es war Selbstmord

Schock auf A9 - Mann mehrmals überfahren

Ein junger Mann ist am Montagabend auf der Pyhrnautobahn (A9) nördlich von Graz von mehreren Fahrzeugen überrollt und getötet worden. Laut der Polizei hat der 25-jährige Steirer Selbstmord begangen. Eine Lenkerin, die dem leblosen Körper noch ausweichen wollte, überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Entgegen ersten Meldungen wurde die 42-jährige Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung dabei verletzt und ins UKH Graz gebracht.

Körperteile auf A9 verteilt
Gegen 19.55 Uhr war der Mann im Gemeindegebiet von Deutschfeistritz auf der A9 vor dem Schartnerkogeltunnel in Richtung Linz auf der Fahrbahn gelegen und dabei von etlichen Fahrzeugen überrollt worden. Bei Eintreffen einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm lagen Körperteile des Mannes, auf einer Länge von 120 Meter auf der Fahrbahn auf den ersten und zweiten Fahrstreifen verstreut.

Von Brücke gestürzt?
"Ich habe so etwas noch nie gesehen. Die Identifizierung der Person war aufgrund des Aussehens nicht mehr möglich", sagte Gerhard Dobay von der Autobahnpolizei dem ORF. Ob das häufige Überfahren die Todesursache darstellte, ist noch unklar. Die Polizei will nicht ausschließen, dass sich der Mann von einer Brücke stürzte und so zu Tode kam.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen