Schwerverletzter bei Unfallserie auf S6

3 Unfälle

Schwerverletzter bei Unfallserie auf S6

Eine Unfallserie forderte am Samstag auf der Semmering Schnellstraße (S6) bei Kindberg einen Schwerverletzten. „Fast an der gleichen Stelle ereigneten sich drei Crashs“, bestätigt ein Polizeibeamter.

Das erste Mal krachte es in den frühen Morgenstunden. „Ein Steirer kam ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene“, so ein Polizist. Der Lenker stieg wie durch ein Wunder unverletzt aus dem Wrack. Weniger glimpflich verlief ein Crash nur wenige Stunden später: „Nur wenige Meter vom ersten Unfallort entfernt, verlor ein Wiener die Kontrolle über seinen Wagen“, erzählt ein Mitglied der Feuerwehr Kindberg. Der Pkw krachte erst gegen die Leitschiene und wurde schließlich gegen eine Betonleitwand geschleudert. Der Wiener (59) erlitt einen Wirbelbruch und wurde ins LKH Bruck/Mur eingeliefert.

Blechschaden
Kurze Zeit später wurde erneut Alarm geschlagen. Beim dritten Unfall in Folge kollidierten zwei Fahrzeuge. „Zum Glück entstand bei dem Zusammenprall nur Blechschaden“, ist ein Ermittler der Polizei erleichtert. Durch die Verkehrsunfälle kam es auf der Schnellstraße zu umfangreichen Verzögerungen. „Sperren und Staus waren die Folge der Räumungsarbeiten“, so ein Beamter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen