Security soll Mädchen vergewaltigt haben

Schlimmer Verdacht

© sxc

Security soll Mädchen vergewaltigt haben

Ein 20-jähriger Security-Mitarbeiter soll in der Nacht auf Sonntag in der Oststeiermark eine 17-jährige Discobesucherin vergewaltigt haben. Der Mann habe dem Mädchen bei der Suche nach ihrem Begleiter, der sie nach Hause bringen sollte, geholfen. Auf einem Feldweg soll der Verdächtige dann auf sie losgegangen sein.

Die 17-jährige aus dem Bezirk Weiz war gegen 2.00 Uhr gerade dabei nach Hause zu gehen, als sie ihren Begleiter nicht finden konnte. Der Security-Mann des Lokals, in dem das Mädchen war, bot ihr Hilfe an und ging mit ihr ins Freie.

Unweit der Disco soll er die junge Frau gepackt und hatte gegen ihren Willen Sex mit ihr gehabt haben. Gleich nach der Tat alarmierte das Opfer die Rettung, die sie leicht verletzt in das LKH Graz brachte. Der 20-Jährige wurde verhaftet und in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen