Sparpaket für Steirer-ORF

20 Mitarbeiter weg

© ORF

Sparpaket für Steirer-ORF

Die kaufmännische Direktorin Sissy Mayerhoffer kreuzte gestern im Landesstudio Steiermark auf: Laut ORF-Pressestelle in Wien ein „ganz normaler Termin“. „Das jüngste Gericht“, widersprechen örtliche Mitarbeiter. Sie berichten von bis zu zwanzig Kollegen, die demnächst in die Pension entlassen werden sollen. Auch Ressortleiter und Publikumslieblinge wären betroffen.

Abfertigung
Fakt ist: Das anfangs mit 700.000 Euro bezifferte Sparziel liegt mittlerweile bei zwei Millionen Euro. „Unmöglich“, reagierte die Chefetage im Funkhaus in Graz-St.-Peter. Der Stiftungsrat ist da anderer Ansicht und so muss Landesdirektor Gerhard Draxler wohl oder übel das große Sparkpaket schnüren. Demnach müssen voll pensionsreife Mitarbeiter abdanken. Außerdem bietet man Frauen mit Jahrgang 1957 und Männern mit „Baujahr“ 1952 – oder älter – den vorzeitigen Ruhestand an. Versüßt wird ihnen der Abschied mit einer freiwilligen Abfertigung in der Höhe von drei Monatsgehältern – oder im Einzelfall auch mehr.

20 Kandidaten
Ein offenes Geheimnis im Funkhaus sind diesbezügliche Verhandlungen mit 20 Mitarbeitern. Von sich aus in Pension geht Publikumsliebling Christine Brunnsteiner – ÖSTERREICH berichtete. Als Kandidaten genannt werden außerdem Werner Sabath (Sport) und Kulturchef Peter Wolf, der 2010 aufhören soll. Mit seinem Geburtsjahr 1948 kommt auch Reinhart Grundner („Kulinarium“) für einen „Handshake“ in Frage. Aber: „Ich gehe nicht in Pension“, lässt er via Pressestelle ausrichten. Unterdessen laufen Verhandlungen zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung über eine Nulllohnrunde. „Ein Sparpaket können wir nicht senden“, so Landesdirektor Draxler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen