Steirer starb 200 Meter vorm Gipfelkreuz

Herzanfall

© APA

Steirer starb 200 Meter vorm Gipfelkreuz

Der Mann aus Kapfenberg im Bezirk Bruck war mit seiner Ehefrau zum 1.692 Meter hohen Hochanger südöstlich der Seeberg-Passhöhe unterwegs gewesen. Sofort eingeleitete Wiederbelebungsversuche durch die Frau und durch das alarmierte Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus 3 des ÖAMTC am Unglücksort blieben ohne Erfolg.

Sekundenherztod
Das Ehepaar hatte am Samstag eine Wanderung von der Seeberg-Passhöhe (1.253 Meter) über die Wanderroute Sieben Hügel zum Hochanger unternommen. Etwa 200 Meter vor dem Gipfelkreuz brach der 64-Jährige plötzlich zusammen. Laut Notarzt verstarb der Mann gegen 15.00 Uhr an der Unglücksstelle. Der Tote wurde vom Rettungshubschrauber C 3 Ins LKH Bruck an der Mur geflogen. Die Totenbeschau durch den Distriktsarzt ergab Sekundenherztod als Ursache, wie die Polizeiinspektion Thörl mitteilte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen