Steirer starb nach Entlassung aus Spital

Herzinfarkt

© APA/GUENTER R. ARTINGER

Steirer starb nach Entlassung aus Spital

Jener 57 Jahre alte oststeirische Pensionist, der am Montagmittag nach einer ambulanten Behandlung nach einem Verkehrsunfall in häusliche Pflege entlassen worden war und dann zu Hause starb, ist einem Herzanfall erlegen. Dies hat die Obduktion ergeben, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag mitteilte.

Der Mann war nach einem Verkehrsunfall im LKH Radkersburg ambulant behandelt und dann nach Hause entlassen worden. Nach kurzer Zeit klagte er über Schmerzen und starb, bevor der Notarzt ihm helfen konnte. Laut Auskunft des Gerichtsmediziners bestehe kein kausaler Zusammenhang zwischen dem Verkehrsunfall und dem Herzinfarkt, so die Polizeiinspektion Halbenrain.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen