Steirer stürzt in Packer Stausee - tot

Bei Spaziergang

© APA

Steirer stürzt in Packer Stausee - tot

Ein Weststeirer ist in den Packerstausee gestürzt und ertrunken. Wie die Polizei am Montag bekanntgab, dürfte der 58-jährige am Samstagabend gestürzt und in den See gefallen sein. Er wurde zwar von einigen Passanten aus dem Wasser geborgen, dennoch kam für den Mann jede Hilfe zu spät.

Der 58-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg war gegen 21.00 Uhr mit seinem Dobermann nach einem Lokalbesuch auf der Seestraße unterwegs zum Campingplatz. Dabei dürfte er gestürzt und rund fünf Meter die Uferböschung hinunter in den Packer Stausee gefallen sein. Er schlug dabei mit dem Kopf auf dem felsigen Untergrund auf und war vermutlich bereits bewusstlos, als er ins Wasser fiel.

Wiederbelebung erfolglos
Ein Autolenker wurde auf den planlos herumlaufenden, winselnden Hund aufmerksam und entdeckte mit weiteren Personen den 58-Jährigen im Wasser. Sie bargen den Mann, doch sämtliche Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen