Steirer wachte mit Messerstich im Bauch auf

Rätselhaft

Steirer wachte mit Messerstich im Bauch auf

Eine rätselhafte Verletzung beschäftigt die Polizei im weststeirischen Bezirk Voitsberg. Ein 36-jähriger Steirer ist in der Nacht auf Montag möglicherweise mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Erst Stunden später rief der Mann selbst die Rettung. Er musste im Spital notoperiert werden und konnte bisher noch nicht von den Ermittlern genau befragt werden, hieß es am Montag.

er Rettung gegenüber hatte der Voitsberger Montagfrüh gesagt, dass er am Abend an der Bushaltestelle in Edelschrott ausgestiegen war, um am Heimweg von einer Geschäftsreise seine Notdurft zu verrichten. Dabei habe er einen Schlag auf den Kopf bekommen. Danach soll er sich wieder in seinen Wagen gesetzt haben und eingeschlafen sein. Erst als er in der Früh aufwachte, habe er die Stichverletzung am Bauch bemerkt.

Er rief gegen 6.20 Uhr die Rettung. Als die Helfer eintrafen, sei der Mann bei laufendem Motor und eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Haltestellenplatz gestanden, hieß es auf APA-Anfrage. Seine Verletzungen können laut Polizei als lebensgefährlich eingestuft werden. Die Ermittler schließen derzeit weder Fremdverschulden von eine Selbstverletzung aus. Ein Messer wurde am möglichen Tatort gefunden. Nun müsse abgewartet werden, bis der Steirer vom künstlichen Tiefschlaf aufwacht und vernommen werden kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen