Steirer wegen Raub an Pensionisten verurteilt

30 Monate Haft

© DPA

Steirer wegen Raub an Pensionisten verurteilt

Ein junger Steirer musste sich am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht vor einem Schöffensenat verantworten. Er hatte Anfang Mai einer 81-jährigen Passantin die Handtasche weggerissen. Dabei stürzte die Frau und wurde am Kopf verletzt. Der Räuber war umfassend geständig und beteuerte vor Gericht, wie sehr ihm die Sache leid tue. Trotzdem wurde er zu einer unbedingten Haftstrafe von 30 Monaten verurteilt.

Brauchte Geld für Bordell
Die Anklage warf dem gelernten Koch vor, er habe am 1. Mai dieses Jahres dringend Geld gebraucht - angeblich, um in eine Bordell zu gehen - und deshalb gezielt die Pensionistin als Opfer ausgesucht. "Alte Frauen haben immer Handtaschen, und da ist naturgemäß Geld drin", soll er bei der Polizei nach seiner Verhaftung angegeben haben. Vor Gericht hörte sich das etwas anders an: "Ich habe an diesem Tag viel getrunken, ich bin ja Alkoholiker, aber ich habe nie gezielt nach alten Frauen Ausschau gehalten."

Von Passanten gestellt
Doch als er die 81-jährige, die sich um 19.00 Uhr auf dem Heimweg von einem Besuch befand, sah, fasste eigenen Angaben zufolge spontan den Entschluss zum Raub. Er wollte der Frau die Tasche entreißen, doch diese wehrte sich zunächst. Als der Räuber heftig anriss, stürzte die 81-Jährige und zog sich eine Kopfverletzung zu. Der Mann rannte weg, verlor auf der Flucht die Beute und wurde schließlich kurz darauf von Passanten gestellt.

"Bin erst im Spital wieder aufgewacht"
Sein Opfer war als Zeugin geladen. Sie schilderte, wie sie kurz vor dem Überfall einen Baum betrachtet hatte. "Ich habe mir noch gedacht, wie schön die Natur ist, dann ist es finster geworden und ich bin erst im Spital wieder aufgewacht". Von der Entschuldigung des Angeklagten vor Gericht hielt sie nicht viel: "Ich hab' noch immer solche Schmerzen, das können Sie gar nicht zahlen", meinte sie nur.

Der Schöffensenat verurteilte den Steirer zu 30 Monaten unbedingter Haft. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen