Steirer wollte gemeinsamen Selbstmord mit Freundin

Mordversuch

© TZ ÖSTERREICH

Steirer wollte gemeinsamen Selbstmord mit Freundin

Im weststeirischen Bärnbach soll ein 49 Jahre alter Mann versucht haben, seine 37 Jahre alte Freundin umzubringen. Sie soll ein Martyrium durchgemacht haben. Davor hat der Mann offenbar auch seine Ehefrau schwer misshandelt. Jetzt liegt der mutmaßliche Täter nach einem missglückten Selbstmordversuch im LKH Voitsberg.

Wollte gemeinsamen Selbstmord
Erst dürfte der 49-Jährige die Freundin am Dienstag bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt haben. Als sie aufwachte, wollte er sich erhängen. Indem sie sich an das Seil hängte, brachte sie es aber zum Abreißen. Dann verlangte der Weststeirer, dass sie gemeinsam Suizid begehen sollten und zwang ihr die Öffnung einer Gasflasche in den Mund.

Freundin konnte flüchten
Dann nahmen sie gemeinsam Tabletten. Als die Frau am Mittwoch erwachte, gelang es ihr unter einem Vorwand und dem Versprechen, wieder zu kommen, die Wohnung zu verlassen und zu einer Freundin zu flüchten. Diese verständigte die Polizei. Der Mann wurde ins Spital gebracht, gegen ihn besteht ein Festnahmeantrag. Im Zuge der Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der 49-Jährige davor offenbar auch seine Ehefrau misshandelt hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen