Steirische Ausflugshits verwüstet

Heftige Unwetter

© Freilichtmuseum

Steirische Ausflugshits verwüstet

Während im Raum Feldbach die Bevölkerung gestern von neuen Überflutungen verschont blieb, regnete es im Norden von Graz wie verrückt. Prominentes Opfer ist das Österreichische Freilichtmuseum Stübing. „Nahezu das gesamte Freilichtmuseum wurde überflutet“, berichtet die Direktion von „zerstörten Zäunen, überfluteten Wiesen und leicht rutschenden Hängen“. Zu allem Übel sind historische Bauten und Keller beschädigt worden. Das Museum musste vorübergehend geschlossen werden. Wahrscheinlich noch bis heute gesperrt ist laut Polizei die L334 zwischen Kleinstübing und dem Freilichtmuseum.

Schiffsmühle brannte
Ebenso wenig verschont blieb die historische Murecker Schiffsmühle. Wegen des Hochwassers überhitzte die Antriebwelle: Es kam zu einem Brand, der das Schaufelrad zum Teil zerstörte. Dabei können die Murecker von Glück reden, dass gestern nicht die gesamte - seit 2002 aufwendig sanierte - Besucher-Attraktion zerstört wurde. „Ein Läufer hat das Feuer noch zeitgerecht entdeckt. Er alarmierte im nahen Schwimmbad die Feuerwehr“, berichtet ein Floriani. „Erste Hilfe“ leistete Bademeister Gerhard Krainer: Er flitzte mit dem Rad zur Mühle und begann unverzüglich mit der Brandbekämpfung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen