Steirische Wirte bekommen Nichtraucher-Prämie

Bonus

© DPA

Steirische Wirte bekommen Nichtraucher-Prämie

In der Steiermark versucht man trotz des neuen Rauchergesetzes besondere Anreize zu schaffen, um Lokale dazu zu bringen, rauchfrei zu werden. Wer Zigaretten mindestens ein Jahr lang aus seinem Lokal verbannt, kann beim Land ab sofort die Nichtraucherschutzprämie in Höhe von 1.000 Euro beantragen.

Unbrauchbares Tabakgesetz
Für Gesundheitslandesrat Hirt (SPÖ) ist das Tabakgesetz unbrauchbar. Deshalb versucht das Land Steiermark mit der Nichtraucherschutzprämie nachzuhelfen. Die Prämie kann jedes rauchfreie Lokal beantragen, unabhängig von der Anzahl der Räume oder der Größe des Lokals.

Rauchfreie Lokale sollen aber nicht nur 1.000 Euro zusätzlich bringen, sondern Wirte können sich laut Hirt auch zusätzlich Geld sparen. Die Umbaukosten für Raucherbereiche fallen weg, die Energiekosten sind niedriger, weil man die Belüftungssysteme nicht betreiben muss und auch im Personal gibt es deutlich weniger Krankenstandstage.

100 Anfragen
Bisher haben sich bereits 100 Wirte nach der Nichtraucherschutzprämie erkundigt, obwohl die Aktion noch nicht publik gemacht wurde. Beim Land Steiermark erwartet man einen noch weit größeren Ansturm. Ob die Lokale wirklich ein Jahr rauchfrei sind, soll mittels stichprobenartiger Kontrollen überprüft werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen