Sturm-Hooligans gingen auf Polizei los

Tumult

© SID Stmk

Sturm-Hooligans gingen auf Polizei los

Nachdem ein Fußballfan vor einer Disco in Gralla Glaskrüge aus einem Bus warf und von der Exekutive festgenommen wurde, drehten dessen „Kollegen“ durch und suchten den Polizeiposten in Leibnitz heim. „Eine Horde von alkoholisierten Sturm-Fans attackierten plötzlich die Beamten“, so ein Ermittler. Ein Polizist wurde dabei zu Boden gestoßen und fünf Männer traten auf ihn ein. Der Beamte konnte sich nur unter dem Einsatz von Pfefferspray gegen die aggressiven Angreifer verteidigen.

Zwei der Gewalttäter wurden schließlich festgenommen und ins Wachzimmer gebracht. „Vor dem Posten kam es zu massiven Tumulten. Die restlichen Fans forderten die Freilassung ihrer randalierenden Freunde“, seufzt ein Polizist. Um Eskalationen zu vermeiden, wurde die beiden Festgenommenen freigelassen. Nun ermittelt die Exekutive gegen die einzelnen Gewalttäter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen