Tourismus jubelt über Roboter-WM

Steiermark

© APA

Tourismus jubelt über Roboter-WM

Wird das ein Spektakel: 407 Teams mit 2.300 Teilnehmern aus 44 Nationen treten seit Montag bis Sonntag mit Hunderten Robotern beim RoboCup in der Landeshauptstadt an. Zur Eröffnung der Vorschlussrunde wird am Mittwoch ein Auto ohne Fahrer die Ehrengäste zur Stadthalle chauffieren (9.45 Uhr). Im Anschluss werden Roboter - gesteuert von Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder, Bürgermeister Siegfried Nagl und TU-Rektor Hans Sünkel - das Eröffnungsband vor der Halle B durchtrennen. Der Eintritt ist kostenlos.

Bis zu 14.000 Nächtigungen
Bereits als Gewinner stehen die Grazer Beherbergungsbetriebe fest. „Der RoboCup ist ein Segen. Wir gehen von 12.000 bis 14.000 Nächtigungen aus – ein Traum“, schwärmt Graz Tourismus-Geschäftsführer Dieter Hardt-Stremayr. Dass sich die großteils männliche Teilnehmerschar hinter PC und Roboter verschanzt, glaubt Hardt-Stremayr nicht. „Sie wollen auch einmal aus der Stadthalle hinaus und ein Bier trinken oder einkaufen“, schmunzelt der Touristiker.

Zum richtigen Zeitpunkt
Hotellerie und Handel kommt die größte Robotikveranstaltung der Welt gerade recht. Krisenbedingt ist 2009 ein hartes Jahr. „Die Konzerne streichen kräftig die Budgets: Graz und seine Automotive Industrie sind hier besonders betroffen.“ Es wird ein Minus um 10 Prozent befürchtet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen