Uhrturm bleibt drei Monate länger verhüllt

Berühmte Werbesäule

Uhrturm bleibt drei Monate länger verhüllt

Seit 1. Oktober ist das Grazer Wahrzeichen die prominenteste Litfaßsäule des Landes: Mobilfunker Orange verpasste dem Uhrturm ein attraktives Werbekleid, während dahinter die massiven Feuchtigkeitsschäden behoben werden. Der Stadt bringt der Werbedeal 115.000 Euro – ÖSTERREICH berichtete vorab. Freilich ist Orange nicht das einzige Unternehmen, das seine Werbebotschaft vom Schloßberg aus verkünden will. So wird im Dezember der Mobilfunker einem österreichischen Unternehmen Platz machen. Einen Monat lang soll dessen Werbekleid hängen. Auch die "Krone" soll als Werbeträger mit einem überdimensionalen Zeitungsplakat den Uhrturm schmücken.

Vertrag verlängert
Da die Kunden aber weiterhin großes Interesse an der Werbung am Wahrzeichen haben und die Stadt Graz jeden Cent benötigt, wurde der Werbedeal jetzt verlängert. „Für weitere drei Monate“, bestätigt das Büro des Grazer Liegenschaftsstadtrats Gerhard Rüsch (VP). Und dass „nebenher“ weitere 115.000 Euro für die Renovierung des Wahrzeichens eingespielt werden.

Dieses Geld kommt gerade recht, hat sich doch bei den Arbeiten am Wehrgang herausgestellt, dass „sein Holz noch morscher ist als befürchtet“. Die Stadt wird bis auf wenige Teile einen neuen Wehrgang für den Uhrturm anfertigen lassen müssen. Die Sanierung des feuchten Mauerwerks geht erst 2009 über die Bühne. 465.000 Euro wurden dafür reserviert. Gut möglich, dass die Kosten höher ausfallen als geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen