Unfallopfer verfolgte Alkolenker

Frontalzusammenstoß

Unfallopfer verfolgte Alkolenker

Ein 29-jähriger Steirer hat nach einem Verkehrsunfall Dienstagnacht in Semriach (Bezirk Graz-Umgebung) trotz schwerer Prellungen und Fahrzeugschäden den flüchtenden, schwer alkoholisierten 51-jährigen Unfallverursacher verfolgt und gestellt. Da beide Männer nicht allzu weit voneinander wohnen und sich kannten, verzichtete der Alkoholisierte daraufhin auf weitere Fluchtversuche, hieß es am Mittwoch von der Sicherheitsdirektion Steiermark.

Unfallverursacher konnte gestellt werden
Zu dem Unfall kam es gegen 22.00 Uhr auf der Gemeindestraße in Thoneben. Aufgrund seiner Alkoholisierung (1,74 Promille) geriet der 51-jährige Pkw-Lenker auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 29-Jährigen zusammen. Trotz eines Reifenschadens versuchte der unverletzt gebliebene Alkolenker zu flüchten. Der 29-Jährige wendete sein schwer beschädigtes Fahrzeug und verfolgte den Unfallverursacher. Dieser konnte nach rund 200 Meter nicht mehr weiterfahren, wurde vom leicht verletzten 29-Jährigen gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei angehalten. Da sich die beiden kannten, unternahm der Alkoholisierte keinen weiteren Fluchtversuch.

Dem 51-jährigen Unfalllenker wurde der Führerschein abgenommen. Er wird wegen fahrlässiger Körperverletzung, unterlassener Hilfeleistung und Lenken eines Fahrzeuges im alkoholisierten Zustand angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen