Sonderthema:
Uni Graz bildet Türkisch-Lehrer aus

Lehramtsstudium

Uni Graz bildet Türkisch-Lehrer aus

Die Universität Graz ist startklar für die Lehramtsausbildung im Fach Türkisch, bestätigt die Uni der APA einen Bericht des Online-"Standard". Sollten die Studienpläne vom Qualitätssicherungsrat und den an der neuen gemeinsam angebotenen Lehrerausbildung beteiligten Unis und Pädagogischen Hochschulen (PH) freigegeben werden, könnte im Wintersemester 2015/16 begonnen werden.

Das Studium soll vom "Entwicklungsverbund Südost" (Uni Graz, PH und Kirchliche PH Steiermark, Uni Klagenfurt, PH Kärnten, PH Burgenland) angeboten werden. Neben der Genehmigung durch den von Bildungs- und Wissenschaftsministerium eingerichteten Qualitätssicherungsrat, die bei allen Kooperationsstudien Pflicht ist, gibt es allerdings noch weitere Knackpunkte: So müsse die Finanzierung sichergestellt sein, heißt es aus dem "Zentrum für PädagogInnenbildung" der Uni Graz auf Nachfrage zur APA. Und: "Ohne ein Unterrichtsfach Türkisch würde es nicht viel Sinn machen."

Maturafach noch nicht fix
Laut Bildungsministerium ist die Einführung eines Maturafachs Türkisch allerdings noch nicht fix: Als erster Schritt solle ein reguläres Lehramtsstudium Türkisch angeboten und die Nachfrage nach einer solchen Ausbildung abgewartet werden. Das sei die Voraussetzung für weitere Diskussionen darüber, ob auch ein Maturafach Türkisch kommen könnte.

Derzeit können bestimmte berufsbildende mittlere und höhere Schulen (BMHS) theoretisch Türkisch als zweite und dritte Fremdsprache anbieten, an den AHS kann die Sprache schulautonom als dritte lebende Fremdsprache angeboten werden. Wenn die Voraussetzungen eingehalten werden, ist auch eine Türkisch-Matura möglich.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen