Wanderer stürzt tödlich im Mürztal ab

Nächtliches Drama

© APA

Wanderer stürzt tödlich im Mürztal ab

Tödlich verunglückt ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 42-jähriger Mann bei einer Wanderung im steirischen Oberen Mürztal im Bereich des Herrenboden. Laut Sicherheitsdirektion Steiermark dürfte Christian Sch. aus Wenigzell zwischen der Weißalmhütte und der Herrenbodenhütte abgestürzt sein. Seine Leiche wurde am Samstagnachmittag am Wandfuß des sogenannten Hexenkessels gefunden.

Er brach alleine auf
Der Mann wollte am demnach am Freitag gemeinsam mit einer etwa 15 Mann großen Gruppe von Freunden und Bekannte von der Brunnalm über das Niederalpl nach Mariazell wandern. Die Nächtigung war auf der Herrenbodenhütte geplant. Nachdem der 42-Jährige bereits kurz vor der Herrenbodenhütte war, kehrte er und ein weiterer Freund noch in der Weißalmhütte ein. Die restliche Gruppe ging weiter zum Nachtquartier. Gegen 21:00 Uhr ging Sch. laut Angaben seines Freundes alleine von der Weißalmhütte Richtung Herrenboden. Da Sch. in den Morgenstunden des Samstags noch nicht in der Herrenbodenhütte war, fingen die restlichen Gruppenmitglieder an nach ihm zu suchen.

Am Nachmittag verständigte ein Gruppenmitglied die Landeswarnzentrale Steiermark über Notruf. In der Folge wurde von der Polizei Gußwerk, der Alpinpolizei Bruck/Mur bzw. der Bergrettung Mariazell eine planmäßige Suche nach dem Abgängigen eingeleitet. Bei der Suche wurde auch ein Hubschrauber des BMI eingesetzt. Sch. wurde von den ebenfalls suchenden Gruppenmitglieder gegen 17:00 Uhr am Wandfuß des sogenannten Hexenkessels tot aufgefunden.

60 Meter-Absturz
Die Erhebungen ergaben, dass Sch. in der Dunkelheit vom markierten Weg abgekommen ist und in der Folge im unwegsamen Gelände ca. 60 Meter über eine Felswand abgestürzt war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen