Wilde Verfolgungsjagd mit Alkolenker

Frühpensionist

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Wilde Verfolgungsjagd mit Alkolenker

Ein 39-jähriger alkoholisierter Pkw-Lenker aus der Obersteiermark ist am Dienstagnachmittag quer durch die Judenburger Innenstadt gerast, fuhr auf der Flucht vor der Polizei jedoch in eine Sackgasse und attackierte daraufhin die Beamten. Der Mann konnte schließlich mittels Pfefferspray überwältigt werden und wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

17 Verkehrsübertretungen
Am Dienstagnachmittag um 17.22 Uhr bemerkten Zeugen auf einem Parkplatz in Judenburg einen 39-jährigen Frühpensionisten, der im stark alkoholisierten Zustand in seinen Pkw stieg und verständigten daraufhin die Polizei. Der Mann fuhr jedoch vor Eintreffen der Polizeistreife vom Parkplatz weg und wurde erst nach einiger Zeit wieder gesehen. Beim Versuch der Streife den Lenker zu stoppen, gab dieser Gas und raste durch das Stadtgebiet von Judenburg über die B77 davon. Er ignorierte dabei das Rotlicht der Verkehrsampeln und verursachte beinahe einen Auffahrunfall. Insgesamt beging der Lenker 17 Verkehrsübertretungen.

Extrem Aggressiv
Nach dem der Mann das Ortsgebiet verlassen hatte, bog er von einer Gemeindestraße in eine Sackgasse ab. Dort wollte sich der Mann auf die inzwischen eingetroffenen Beamten stürzen und auf sie einschlagen. Da der Alkoholisierte trotz mehrmaliger Aufforderungen seine Attacken fortsetzte, setzten die Beamten Pfefferspray ein und konnten den Tobenden überwältigen und festnehmen. Beim Einsatz wurde niemand verletzt. Der Alkolenker wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen