Zwei Angriffe auf Polizisten

Graz/Kalsdorf

© Xpress

Zwei Angriffe auf Polizisten

Die sommerliche Hitze am vergangenen Feiertag dürfte so manchem zu Kopf gestiegen sein: Gleich zweimal mussten sich Polizeibeamte gegen aggressive Angreifer zur Wehr setzen.

Der erste Übergriff ereignete sich in einer Wachstube am Grazer Hauptbahnhof. Ein 41-jähriger Rumäne war in einem Lebensmittelgeschäft dabei beobachtet worden, wie er einer Lehrerin (55) ein Ausweisetui samt Bargeld und Bahnticket aus dem Rucksack gestohlen hatte. Bei der Einvernahme auf der Inspektion wurde der Taschendieb plötzlich aggressiv. Er drohte die gesamte Einrichtung zu zerstören, sollte er nicht sofort eine Zigarette bekommen. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt. Laut Zeugenaussagen war der Verdächtige in Begleitung eines bislang noch unbekannten Mannes. Die Polizei vermutet, dass der 41-Jährige einer Bande von Taschendieben angehört.

Wenig später attackierte ein betrunkener Radler (21) in Kalsdorf/Graz einen Polizisten. Die Beamten hatten den Mann – er hatte 1,68 Promille – zuvor gebeten, zu Fuß nach Hause zu gehen. Weil der 21-Jährige kein Schloss dabei hatte, boten die Beamten an, das Rad in einer Polizeigarage abzustellen. Als ein Polizist nach dem Fahrrad griff, versuchte der 21-Jährige dem Beamten das Rad zu entreißen. Radler und Polizist stürzten zu Boden, der junge Mann schlug weiter auf den Gesetzeshüter ein. Er wurde angezeigt.(baj)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen