Zwei Priester in Graz dienstfrei gestellt

Vorübergehend

Zwei Priester in Graz dienstfrei gestellt

Die Diözese Graz-Seckau hat vorübergehend zwei Priester dienstfrei gestellt. Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl sei von einer Römischen Behörde informiert worden, dass die Möglichkeit von Disziplinarverstößen eines der beiden Kleriker im kirchlichen Bereich gegeben ist. Bei den Vorwürfen handle es sich um keinen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen und Jugendlichen, teilte die Diözese mit.

Konkrete Vorwürfe nicht genannt

Die beiden Priester sind laut der Mitteilung der Diözese Graz-Seckau bereits mit Wirksamkeit vom 25. Mai 2018 vorübergehend vom Dienst freigestellt worden. Die konkreten Vorwürfe gegen den einen Priester wurden vorerst nicht genannt. Der zweite Priester hat um einstweilige Beurlaubung von seinen dienstlichen Verpflichtungen gebeten.

Voruntersuchung

Aufgrund der Mitteilung der Römischen Behörde sei der Bischof der Diözese Graz-Seckau mit der Durchführung einer Voruntersuchung beauftragt worden. Da die vorgeworfenen Delikte auch im staatlichen Bereich strafrelevant sein könnten, habe der Diözesanbischof eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft geschickt. Die vorübergehende Freistellung sei erfolgt, "da es für die betroffenen Pfarrer schwierig ist, in dieser Zeit der Voruntersuchung vollumfänglich seelsorglich tätig zu sein".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten