15-jähriger Tiroler sexueller Übergriffe verdächtig

Sechs Straftaten

© APA

15-jähriger Tiroler sexueller Übergriffe verdächtig

Habe ihm eine Frau optisch gefallen, spürte er das Bedürfnis sie abzugreifen, schilderte ein Sprecher des Stadtpolizeikommandos das Vorgehen des Verdächtigen. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert. Dem Jugendlichen droht eine Anzeige wegen "Verdacht der versuchten Vergewaltigung in mehreren Fällen".

Sechs Straftaten in vergangenen Wochen
In den vergangenen Wochen waren sechs Übergriffe bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden, zuletzt am vergangenen Samstag. Dabei hatte der junge Mann eine 23-jährige Innsbruckerin verfolgt und von hinten attackiert. Er drückte die Frau auf die Motorhaube eines geparkten Fahrzeuges und hielt sie fest. Aufgrund der Gegenwehr und der lauten Schreie der Tirolerin ließ der 15-Jährige von ihr ab und flüchtete.

Die Frau erstattete sofort Anzeige. Der Jugendliche mit türkischen Wurzeln wurde 20 Minuten später einige Straßen vom Tatort entfernt angehalten und dem Opfer gegenübergestellt. Der Tatverdächtige leugnete vorerst den Übergriff, zeigte sich aber schließlich geständig. Im Zuge der Ermittlungen wurde er auch bezüglich der anderen sexuellen Übergriffe verdächtig.

Seine Vorgangsweise war immer dieselbe: Habe ihm eine Frau gefallen, verfolgte er sie. Danach attackierte der Jugendliche die Opfer. Aus diesem Grund und durch die heftige Gegenwehr der Opfer kamen sowohl der Tatverdächtigen als auch die Frauen teilweise zu Sturz. Der junge Mann versuchte zum Teil seine Opfer zu Boden zu bringen, um sie dort festzuhalten. Durch die lauten Schreie und der heftigen Gegenwehr der Opfer ließ der Tiroler jedoch von ihnen ab und flüchtete.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen