23-Jähriger aus Söll stirbt bei Crash

Going

© Feuerwehr St.Johann

23-Jähriger aus Söll stirbt bei Crash

Schwerer Unfall in der Nacht auf Montag in Going am Wilden Kaiser. Ein 23-jähriger Mann aus Söll war mit seinem Auto auf der B178 unterwegs. Auf der Höhe des Biohotels Stanglwirt verlor der junge Tiroler kurz nach Mitternacht aufgrund eines technischen Defekts die Herrschaft über das Auto. Das Fahrzeug durchbrach die Leitschiene und stürzte in die Reither Ache, wo es schwer beschädigt auf der Beifahrerseite liegen blieb.

Der 23-Jährige hatte keine Chance, er war auf der Stelle tot. Den Einsatzkräften bot sich ein Bild des Schreckens. „Es hat ihn beim Aufprall hinten auf die Heckklappe zurück gehaut“, erzählt ein Feuerwehrmann aus St. Johann. „Er hatte schwere Gesichtsverletzungen, und dürfte sofort tot gewesen sein.“ Der Notarzt musste unverrichteter Dinge wieder abziehen. Sein 19-jähriger Beifahrer hatte mehr Glück: Er konnte sich selbst aus dem total zerstörten Wrack befreien und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um das Auto zu bergen. Das Fahrzeug war ungefähr acht Meter abgestürzt. Es musste mit einem Kran geborgen und zurück auf die Straße gehoben werden. 24 Einsatzkräfte der Feuerwehren St. Johann, Going und Ellmau waren bis 1.30 Uhr im Einsatz. (pet)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen