26-Jähriger täuschte Auto- Einbruch vor

Versicherungsbetrug

© sxc

26-Jähriger täuschte Auto- Einbruch vor

Ein 26-jähriger deutscher Kajakfahrer wollte am Sonntag seine Versicherung abzocken. Er hatte sich in Silz aus seinem Auto eingesperrt, also schlug er die Seitenscheibe ein, um wieder ins Fahrzeug zu gelangen. Dann verständigte er die Polizei und gab an, Unbekannte hätten in sein Auto eingebrochen und einen Camcorder sowie Wildwasserpaddel gestohlen. Als die Beamten nach Abschluss der „Opfereinvernahme“ Bedenken äußerten, und sich das Fahrzeug genauer ansehen wollten, wurde der 26-Jährige nervös und gestand, die Straftat erfunden zu haben. Er gab an, seinen Fahrzeugschlüssel verloren und die Seitenscheibe selbst eingeschlagen zu haben. Er habe gehofft, zumindest den Schaden für die Scheibe von der Versicherung ersetzt zu bekommen.

Jetzt droht ihm eine Anzeige wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen