Sonderthema:
80-Jährige am Großglockner tödlich verunglückt

Bergführer (66) verletzt

80-Jährige am Großglockner tödlich verunglückt

Eine 80-jährige Osttirolerin ist am Donnerstag bei einer Bergtour im Großglocknergebiet tödlich verunglückt. Laut Polizei ging die Frau in einer Seilschaft mit einem 66-jährigen Bergführer, als beide aus unbekannter Ursache plötzlich rund 15 Meter über teils senkrechtes Felsgelände auf das "Ködnitzkees" abstürzten. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät, der Bergführer erlitt Verletzungen.

Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen. Die beiden waren Donnerstagfrüh im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner von der Adlersruhe über den Normalabstieg in Richtung Stüdlhütte/ Ködnitzkees abgestiegen. Die 80-Jährige wurde vom Bergführer gesichert. Sie wollten unterhalb des sogenannten "Kampele" in einer Seehöhe von 3.200 Metern auf dem dortigen Felsbereich absteigen, als es schließlich zu dem Absturz kam.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten