Sonderthema:
Alkolenker setzte Fahrt nach Polizeikontrolle fort

Zwei Promille

 

Alkolenker setzte Fahrt nach Polizeikontrolle fort

Ein 47-jähriger Bosnier hat am Montag seine Fahrt mit rund zwei Promille nach einer Polizeikontrolle in Tirol fortgesetzt. Nachdem dem Mann der Führerschein und der Erstschlüssel abgenommen worden war, habe er laut Polizei den Reserveschlüssel verwendet, um weiterzufahren. Im Wagen befanden sich seine Frau und seine drei Kinder. Der Bosnier wurde festgenommen und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt.

Der 47-Jährige war mit seinem Pkw mit Anhänger auf der Inntalautobahn (A12) von Kufstein kommend in Richtung Innsbruck unterwegs gewesen. Gegen 10.15 Uhr fiel er dann einer Zivilstreife wegen seiner auffälligen Fahrweise im Gemeindegebiet von Wörgl auf. Bei der Kontrollstelle Kundl wurde der Mann schließlich angehalten. Ein Alkoholtest ergab rund zwei Promille Alkohol im Blut. Anschließend nahmen die Beamten dem 47-Jährigen den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel ab.

Nachdem der Bosnier die Fahrt in westlicher Richtung fortgesetzt hatte, lieferte er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Dabei habe der Mann vorerst alle Anhalteversuche der Polizisten ignoriert. Mehrmals hätten die Beamten abbremsen und ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Kurz vor der Ausfahrt zu einem Autobahnparkplatz konnte der Mann schließlich gestoppt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen