Asylwerber helfen bei Aufräumarbeiten

Voller Einsatz

Asylwerber helfen bei Aufräumarbeiten

Nach den verheerenden Unwettern vor mehr als einer Woche haben am Mittwoch in See im Paznaun im Tiroler Bezirk Landeck Asylwerber bei den Aufräumarbeiten geholfen. Die neun Helfer aus dem Flüchtlingsheim Reichenau in Innsbruck gingen unter anderem bei der Flurbereinigung und der Rekultivierung landwirtschaftlicher Flächen tatkräftig zur Hand.

Laut Angaben des Landes hatten sich Dutzende weitere Freiwillige aus der Flüchtlingsunterkunft für einen Hilfseinsatz gemeldet. Dieser soll jedenfalls mehrere Tage andauern. In See waren 65 Gebäude beschädigt worden, insgesamt waren 268 Bewohner betroffen, hieß es.

Die Unwetter in der Nacht auf den 8. Juni hatten im Paznaun- und im Sellraintal (Bezirk Innsbruck-Land) großen Schaden angerichtet. In der Gemeinde See traten Bäche über die Ufer, der Ortsteil Gries wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Sellraintal verursachten Dutzende Murenabgänge und Überschwemmungen großen Sachschaden. Die Melach erreichte in kürzester Zeit den Pegel eines 100-jährlichen Hochwassers.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten