Beim Blumenpflücken in den Tod gestürzt

Tiroler starb

© APA

Beim Blumenpflücken in den Tod gestürzt

Ein 75-jähriger Pensionist ist Mittwochabend beim Blumenpflücken in Tirol in den Tod gestürzt. Der Mann rutschte vor den Augen seiner beiden Begleiter aus und schlitterte rund 100 Meter über steiles, felsiges Gelände ab. Er hatte den Wanderweg verlassen, um eine Gebirgsblume zu pflücken.

Der Unfall hatte sich gegen 18.15 Uhr in der Larsenn Schlucht im Bezirk Imst ereignet. Seine Begleiter hatten sofort die Bergretter verständigten, der 75-Jährige konnte aber nur noch tot geborgen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen