29. März 2018 08:58
Probeführerscheinbesitzer
Betrunkener baut Unfall auf A12
21-jähriger Probeführerscheinbesitzer touchierte auf Inntalautobahn Heck eines Pkw.
Betrunkener baut Unfall auf A12
© oe24
Ein 21-jähriger Probeführerscheinbesitzer hat am Mittwochabend einen Unfall auf der Tiroler Inntalautobahn (A12) verursacht. Wie die Polizei berichtete, war der junge Pkw-Lenker auf den rechten Fahrstreifen geraten und touchierte in der Folge das Pkw-Heck einer 29-Jährigen. Beide Fahrzeuge gerieten dadurch ins Schleudern. Ein durchgeführter Alkotest bei dem 21-Jährigen ergab 1,1 Promille.
 
Der Probeführerscheinbesitzer war gegen 20.00 Uhr von Kufstein kommend in Richtung Wörgl unterwegs, als es im Gemeindegebiet von Langkampfen zu dem Unfall kam. Das Auto der 29-Jährigen überschlug sich und schlitterte rund 100 Meter über die Straße, bis es auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Lenkerin wurde verletzt und in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 21-Jährige blieb unverletzt.
 

Komplettsperre

Die Inntalautobahn musste während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Innsbruck für über eine Stunde komplett gesperrt werden. Der dadurch entstandene Rückstau war laut Polizei rund vier Kilometer lang und reichte bis zur Ausfahrt Kufstein-Süd zurück. Dem 21-Jährigen wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Er wird sowohl bei der BH Kufstein, als auch bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.