Sonderthema:
Bombendrohung gegen Lokal, das Küssen verbietet

Innsbruck

Bombendrohung gegen Lokal, das Küssen verbietet

Nach einer Bombendrohung hat am Sonntagabend der Südtirolerplatz vor dem Innsbrucker Hauptbahnhof von der Polizei vorübergehend gesperrt werden müssen. Kurz nach 20.00 Uhr konnte die Vorsichtsmaßnahme wieder aufgehoben werden, teilte ein Polizeisprecher der APA mit.

Betroffen war ein Lokal, das in den vergangenen Wochen wegen eines "Kussverbotes" für seine Besucher für Schlagzeilen gesorgt hatte. Die Drohung sei telefonisch eingegangen, hieß es. Ein Spürhund der Polizei wurde nicht fündig. Verletzt wurde niemand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen